Sozialpädagogische Familienhilfe (SPFH)

Diese Hilfe richtet sich an Familien und Alleinerziehende, die in ihrer aktuellen Lebenssituation bei der selbständigen Bewältigung ihres Alltags und einer dem Wohl des Kindes entsprechenden Versorgung und Erziehung Hilfe und Unterstützung benötigen, um den an sie gestellten Anforderungen ausreichend gerecht zu werden.

Auch Familien und Alleinerziehende mit Migrationshintergrund, die einen erhöhten Hilfebedarf bezüglich ihres Erziehungsverhaltens und ihrer sozialen Integration haben, sind angesprochen.

Die Zielgruppe:
Familien, Lebensgemeinschaften und Alleinerziehende mit ihren Kindern


Ziele der Sozialpädagogischen Familienhilfe:

  • Verbesserung der Versorgungssituation der Kinder
  • Stärkung von Kompetenzen der Eltern
  • Entwicklung, von Unterstützungsnetzwerken für die Familie
  • Stabilisierung der familiären psychosozialen Situation
  • Integration in das soziale und kulturelle Umfeld
  • Klärung von Beziehungen und Rollen
  • Förderung der Kinder im schulischen und emotionalen Bereich
  • Unterstützung zur Regelung finanzieller Angelegenheiten; Schuldenregulierung

Sämtliche Ziele werden ergänzt bzw. konkretisiert durch die individuellen Zielvereinbarungen im Hilfeplangespräch gemeinsam mit dem zuständigen Jugendamt.